Das Wien-Retreat

cm5005 Tage Retreat und Info-Abend BITEP Methoden-Fortbildung
mit Christian Meyer

Fr 11. September 2015 (Seminarbeginn 18.00) – Di 15. September 2015

Aufwachen im 21. Jahrhundert
Im September findet wieder ein Retreat in Wien statt. Du bist herzlich eingeladen mitzukommen auf diese Reise in die Stille, in die eigene innere Tiefe, um den Frieden zu finden, nach dem der Mensch sich sehnt, seit er auf dieser Erde ist.

Du kannst diesen Frieden und dieses Glück entdecken, es ist Deine ursprüngliche Existenz. Der Weg in die eigene Tiefe ist der Weg zurück in Deine Mitte, in Dein Herz, zu wirklicher Lebendigkeit.
Das ist der erste Schritt zum Aufwachen.

Jeden Tag trifft sich die Gruppe dreimal. Die lange Mittagspause  kann für Spaziergänge, Relaxen oder für die Begegnung mit anderen genutzt werden. Während der Treffen geben wir dem Raum, was ist. Wir entdecken, was in der Stille auftaucht, unter der Oberfläche des »Alltags«. Wir werden Zeit haben für Körperarbeit, Bewusst-heits- und Trance-Übungen. Gearbeitet wird in der Gruppe und immer wieder in Zweier- und Dreier-Gruppen.

In den Pausen zwischen den Treffen wird geschwiegen – außer wenn Du Dich mit einem Gruppenmitglied für eine Übung oder einen bestimmten Austausch triffst. Die Stille intensiviert den Prozess und Deine eigene Entwicklung außerordentlich. Vielleicht wirst Du überrascht sein, wie alles Nötige ohne Worte mitgeteilt werden kann und wie schön die Begegnung mit anderen in Stille ist.
Diese fünf Tage geben Dir die Möglichkeit, die Stille und das Aufwachen zu vertiefen. In der Gemeinschaft kannst Du Unterstützung finden und geben. Wir freuen uns, wenn Du teilnimmst. Es kann eine tiefe Erfahrung sein, den oder die LebensgefährtenIn mit einzuladen.
Das Aufwachen ist jetzt möglich, in diesem Leben.
Weitere Infos: www.zeitundraum.org/cms5/veranstaltungen/uebersicht/


Infoabend: BITEP Methoden-Fortbildung
Fr 11. Sept. 2015 (ab 20 Uhr)
Leitung: Dipl. Psych. Christian Meyer

Eine Methoden-Fortbildung, die dem Aufwachen dient – und der spirituellen Begleitung Anderer

Beginn der Fortbildung im Herbst 2015
Christian Meyer hat in der Integration der westlichen psychotherapeutischen und der östlichen und westlichen spirituellen Methoden die »7 Schritte zum Aufwachen« entwickelt, und vermittelt diese Methoden in einer 3-Jahresgruppe, einer Fortbildung mit insgesamt 6 fünf-tägigen Seminaren und mehreren Wochenend-Seminaren.
Er begleitet als spiritueller Lehrer und Psychotherapeut Menschen seit 30 Jahren; die »BITEP Methoden-Fortbildung in tiefenpsychologisch fundierter und existentieller Psychotherapie und spiritueller Begleitung« hat sich seit 15 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt – und ist vielleicht das Beste, was man auf dem spirituellen Weg finden kann.

Sie ist wichtig sowohl für den, der den spirituellen Weg ernst nimmt und wirklich aufwachen will, als auch für die, die andere Menschen begleiten – Psychotherapeuten, Sozialpädagogen  Krankengymnasten, Lehrer …

Die Methoden und Übungen sind wirksam für die Begleitung, für Partner-Arbeit und können zum großen Teil auch alleine gemacht werden.

Jeweils eine 3-Jahresgruppe beginnt im Herbst 2015 in Berlin, München und Wien.
13. – 17. November 2015 | Fortbildung BITEP Modul 1 in WIEN


Christian Meyer

Diplom-Psychologe, geb. 1952, lebt in der Nähe von Berlin, arbeitet als spiritueller Lehrer und Therapeut.
Seine Arbeit ist einfach, klar und direkt. Er nutzt das Enneagramm, Körpertherapie, NLP, Hypnose, Familienaufstellungen und die Gestalttherapie. Mehrere Jahre Lehrtätigkeit an Universitäten in Hamburg und Berlin.

Als er nach vielen Jahren der spirituellen Suche 1998 seinen Lehrer Eli Jaxon-Bear - in der Tradition von Sri H.W.L. Poonjaji und Ramana Maharshi – traf, erkannte er seine wahre Natur und unterstützt seitdem Menschen, die den Wunsch nach vollständiger Freiheit und Selbstverwirklichung haben.

Er arbeitet an der Verbindung von Spiritualität und Therapie und ist an der Beziehung der verschiedenen spirituellen Wege interessiert.


Information & Anmeldung
Sarah Kranawendter
T: +43 (0)699 11 05 57 54
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
I: www.zeitundraum.org und www.bitep.de