Aus- und Weiterbildung in »Phänomenologische Psychologie, LIP-Lebens-Integrations-Prozess und Aufstellungsarbeit«

lip322. – 25. September 2017
Fr 10.00 – 20.00 | Sa 10.00 – 18.00 | So 10.00 – 18.00

22. – 24. September: offen für alle
25. September: Vertiefungs- und Ausbildungstag


Konzept
Therapie bedeutet in unserem Verständnis, dem Fluss des Lebens zu folgen und einen Menschen dabei zu begleiten, das zu werden und zum Vorschein kommen zu lassen, was er oder sie im Kern schon immer ist – was immer dies sein mag.

Drei Perspektiven bestimmen dabei unsere Arbeit

  • eine phänomenologische Haltung gegenüber dem Menschen und dem Leben, die gekennzeichnet ist durch eine absichtslose Liebe zur Wirklichkeit und ein offenes Einlassen in das, was der Augenblick zeigt;

  • die Methode der Repräsentation bzw. Stellvertretung, die es ermöglicht, seelische und zwischenmenschliche Dynamiken äußerlich anschauen und ganzheitlich erfahren zu können;

  • das Modell der Bewusstseinsentwicklung und die Praxis des Lebensintegrationsprozesses, die uns eine Perspektive für die individuelle und kollektive Entwicklung des menschlichen Bewusstseins geben.

Ausbildungsprogramm
Unsere gesamte Aus- und Weiterbildung umfasst 3 Stufen, die aufeinander aufbauen, wobei die ersten beiden Stufen jeweils für sich eine Einheit bilden und einzeln gebucht werden können.
Die Grundstufe bietet im Zeitraum eines Jahres einen Prozess intensiven Lernens im Form von Selbsterfahrung, Beobachtung und Einführung in die phänomenologische Perspektive und den LIP. Sie ist auch für Teilnehmer ohne therapeutisch-beraterische Vorbildung offen.
Die Hauptstufe richtet sich an alle, die bereits fundierte Erfahrungen in der Aufstellungsarbeit haben. Sie findet in einem Zeitraum von 2 Jahren im Rahmen einer geschlossenen Gruppe statt.
Die Oberstufe dient der geistigen, methodischen und praktischen Vertiefung des phänomenologischen Ansatzes und des LIP und der Supervision für die Absolventen der Hauptstufe.

Grundstufe in Wien
Aufbau der Aus- und Weiterbildung in phänomenologischer Psychologie, Lebens-Integrations-Prozess und Aufstellungsarbeit
Die Grundstufe in Wien umfasst die Teilnahme an offenen Kursen (Lebens-Integrations-Prozess-Seminaren) von Wilfried Nelles, Malte Nelles und Thomas Gessner zzgl. eines anschließenden Ausbildungstages am Montag. Die Ausbildungstage am Montag finden in der geschlossenen Ausbildungsgruppe statt und dienen der Vertiefung und methodischen Reflektion des Kurses und des persönlichen Prozesses.

Gastdozent: Thomas Gessner

Der Gesamtumfang der Grundstufe umfasst 18 Ausbildungstage. Der Einstieg in die Grundstufe ist offen, Sie beginnen einfach mit dem nächsten offenen Seminar.

http://www.nellesinstitut.de/

Termine in Wien
22. – 25. September | Lebensintegrationsprozess mit Wilfried Nelles
1. – 4. Dezember | Lebensintegrationsprozess mit Malte Nelles

weitere Kurstermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Kurszeiten in Wien
Kurse von Malte Nelles und Thomas Gessner in Wien

Fr 17.00 – 20.00 | Sa 10.00 – 18.00 | So 10.00 – 18.00 | Mo 10.00 | 17.00
Kurse von Wilfried Nelles in Wien
Fr 10.00 – 18.00 |  Sa 10.00 – 18.00 | So 10.00 – 16.00 | Mo 10.00 | 17.00

Kosten 2300,– Euro

Inhalte
Die Inhalte der Grundstufe werden nicht im Sinne eines Curriculums vermittelt, sondern ziehen sich wie ein lebendiges Wesen durch den gesamten Weiterbildungsprozess und werden da, wo sie in der Praxis auftreten, entsprechend vertieft, vermittelt und erfahrbar gemacht.

Entwicklung und Bewußtsein

  • Evolution des menschlichen Bewusstseins
  • Individuelle und kollektive Bewusstseinsstufen
  • Kindliches und erwachsenes Bewusstsein
  • Potential und Prägung

Phänomenologie und Therapie

  • Therapeutische Arbeit im Hier und Jetzt
  • Wahrnehmung und Wissen
  • Wahrheit als Augenblick
  • Spirituelle Aspekte therapeutischer Arbeit

Beziehung und Liebe

  • Dynamiken in Paar- und Familienbeziehungen
  • Eltern und Kinder
  • Liebe und Ordnung
  • Harmonie und Konflikt

Aufstellungsarbeit und Lebens-Integrations-Prozess

  • Klassisches Familienstellen und LIP-Arbeit
  • Statische und bewegte Aufstellungsarbeit
  • Handwerk und Kunst
  • Potentiale und Grenzen der Stellvertretermethode

Anmeldung
Suse Legler
+43 (0)664 90 22 179
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!