Zhineng Qigong

Zhineng Qigong gehört zu den medizinischen Qigong Formen.
Es wurde von dem Arzt und Qigong Großmeister Dr. Pang Ming um 1980 entwickelt, um breiten Bevölkerungsschichten einen einfachen  Zugang zu Qigong zu ermöglichen. Die Übungen sind einfach zu erlernen, sie können von Menschen aller Altersstufen praktiziert werden – man braucht keine Vorkenntnisse.
Im sogenannten Weisheits Qigong Dr. Pangs finden wir eine Synthese wirksamer Elemente verschiedener Qigong Traditionen.
Die Wirkung ist wissenschaftlich untersucht und bewiesen. In einer Studie des chinesischen Sportministeriums aus dem Jahr 1992 , in der verschiedenste Qigong Stile auf ihre gesundheitsfördernde Wirkung untersucht wurden, wird der Methode Dr. Pangs  hohe Wirksamkeit bescheinigt.
Bei regelmäßiger Praxis wirkt Qi Gong streßreduzierend und beugt so der Entwicklung von Burn out und anderen stressinduzierten Erkrankungen vor. Selbstheilungskräfte werden aktiviert und das Immunsystem gestärkt – damit können Heilungsprozesse bei akuten und chronischen Krankheiten  merkbar unterstützt werden.

 

ezhineng

Dr. Elisabeth Ottel-Gattringer

Ärztin für Allgemeinmedizin und Homöopathie, Psychotherapeutin.

Schon seit 1980 Beschäftigung  mit ganzheitlichen und indigenen Heilmethoden, kontemplativer Psychologie und Meditation.
Nach mehrjähriger Praxis von Wushu bei Lehrer Wang Dongfeng und Duftqigong nach Lehrer Zhang Xiao Ping lernte sie 2004 Zhineng Qigong kennen und praktiziert es seither täglich – nach Absolvierung der LehrerInnenausbildung gibt sie ihr Wissen in Kursen weiter. Sie ist Gründungsmitglied des Vereins Qigongforum Austria, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die positive Wirkung von Zhineng Qigong auch in Österreich bekannt zu machen und zu verbreiten.
Der Verein organisiert jährlich Seminare mit internationalen LehrerInnen – Informationen darüber unter www.qigongforum.at

Fortlaufende Kurse im Institut Schmida
20. 9. ,27.9., 4. 10., 11.10., 18.10., 8.11., 15.11., 22.11., 29.11., 6.12., 13.12.